Infos zur Castellmühle Krefeld

Der Neubau der Castellmühle schreitet mit großen Schritten voran. Mittlerweile haben bereits die ersten Gebäudeteile ihre finale Höhe erreicht und es werden maßgebliche Fortschritte auf dem Gelände der neuen Mühle erkennbar:

1) Mit 65 m hat das Vorreinigungsgebäude seine finale Höhe nun erreicht. Dort wird die Vorreinigung des Getreides mit speziell darauf ausgelegten Hochleistungsmaschinen vorgenommen. So wird die optimale Nutzung des Lagerraums sichergestellt und Blockaden bei der Getreideentnahme aus den Silozellen werden effektiv vermieden.

2) Das Erdgeschoss des Getreidesilos wurde betoniert. Im nächsten Schritt erfolgt zügig der Gleitbau, bis das Silo seine finale Höhe von 58 m erreicht hat.

3) Der Bereich der Mühlenreinigung und der 3 Vermahlungslinien ist aktuell vom Erdgeschoss bis zum 3. Boden im Bau abgeschlossen. Im Zuge der Fertigstellung erfolgt die Erweiterung des Gebäudes bis auf den 7. Boden.

4) Das Mehlsilo hat einen Grundstock von 22 m erreicht. Nun können per Gleitbau die Zellen aufgesetzt werden.

5) Im künftigen Verladesilo sind bereits 4 Verladespuren mit integrierten Brückenwaagen eingebaut worden.

Die Mühlenleistung wird im Jahr 2020 komplett von Köln nach Krefeld transferiert. Beim Neubau der Castellmühle liegt ein wesentlicher Fokus auf der Optimierung der Lieferlogistik. Dabei wurde auch die Bedeutung einer trimodalen Annahmesituation berücksichtigt. Im Vergleich zur heutigen Ellmühle ergeben sich in der neuen Castellmühle Krefeld durch eine annähernde Verdopplung der Entladekapazitäten maßgebliche Steigerungen für die Getreidebeschaffung. Damit gehen ausschlaggebende Verbesserungen rund um die Getreideannahmemodalitäten einher. Die Verladekapazität im Bereich Silomehl erfährt durch die Erweiterung von drei auf vier Verladespuren ebenfalls eine bedeutende Leistungserhöhung.


GoodMills Deutschland bewegt den europäischen Markt.

Als eines der führenden deutschen Mühlenunternehmen bauen wir den Fortschritt unserer Kunden weiter aus. Mit der Verlagerung unseres Kölner Produktionsstandorts nach Krefeld schaffen wir die Voraussetzungen dafür. 2020 wird hier eine der größten und modernsten Mühlen Europas in Betrieb gehen. Die Castellmühle Krefeld wird dann vom Krefelder Rheinhafen aus – und weit über die Grenzen von Nordrhein-Westfalen hinaus – Millionen von Menschen mit dem Grundnahrungsmittel Mehl versorgen.

Die Castellmühle Krefeld setzt neue Maßstäbe.

Warum ist das Mühlenneubauprojekt von GoodMills Deutschland in Krefeld so bedeutsam? Weil wir damit die Ernährungs-Wertschöpfungskette in Nordrhein-Westfalen wesentlich vorantreiben. Auf dem ca. 47.000 m² großen Grundstück am Castellweg im Krefelder Hafen wird die neue Castellmühle Krefeld mit einer Vermahlungskapazität von 365.000 Tonnen pro Jahr neue Maßstäbe bei Produktsicherheit, Hygiene und Energieeinsatz setzen.

Hier sind Tradition und Innovation im Einklang.

Ob traditioneller Handwerksbäcker oder namhafter industrieller Weiterverarbeiter: Unser Ziel ist es, die langjährigen, erfolgreichen Partnerschaften der heutigen Ellmühle gemeinsam mit unseren Mitarbeitern am neuen GoodMills-Standort nahtlos fortzusetzen. Die Castellmühle Krefeld wird deshalb alle Ansprüche unserer Kunden erfüllen. Das gilt zum einen für die Herstellung von traditionellen Mehlen für Brot und Brötchen sowie für Tiefkühl-Teiglinge, Fladenbrote, Hamburger bzw. Buns, Pizzen, Nudeln, Waffeln, Kekse, Cerealien und Panaden. Zum anderen macht sich die Castellmühle Krefeld auch zunehmend für die individualisierten und spezialisierten Anforderungen der Lebensmittelindustrie stark. Die Entwicklung hochwertiger, innovativer Spezialprodukte wird im Fokus unseres neuen Produktionsstandorts stehen.